Noblechairs

Alles rund um noblechairs - Modelle, Tests & Empfehlungen

Unter der Marke noblechairs findet man aktuell vier verschiedene Modelle, die den Gaming-Stuhl-Markt schon sehr gut bedienen. Für fast jede Körpergröße und Statur ist das passende Modell dabei mit unterschiedlichen Funktionen und Bezügen. Optisch machen die Modelle dem Namen NOBLEchairs alle Ehre. Durch kleine Stickereien und eleganter Formgebung machen die noblechairs Stühle Eindruck. Welche Funktionen dich erwarten, wo die Unterschiede liegen und welches Modell für deine Körpergröße passend wäre, erfährst du hier!

Noblechairs Stühle Test
Inhaltsverzeichnis
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Modelle gibt es?

Unter der Marke noblechairs gibt es derzeit vier Modelle – den HERO, ICON, EPIC und den LEGEND. In Sachen Qualität, Bezüge und Features haben die Modelle einiges gemeinsam. Optisch und von den Maßen unterscheiden sie sich jedoch. So passen die jeweiligen Modelle zu unterschiedlichen Körpergrößen und Geschmäckern. Was genau die einzelnen Modelle unterscheidet und welcher noblechairs Stuhl am besten zu dir passt, erkläre ich dir jetzt.

Noblechairs Gaming Stühle Modelle Vergleich

noblechairs EPIC Serie

Von allen drei noblechairs Modellen kommt der EPIC optisch einem Rennsitz am nächsten. Gurtlöcher zieren die Rückenlehne und die Seitenwangen im Sitz-/ und Rückenbereich sind etwas ausgeprägter als bei anderen Serien. 

Aufgrund der stärker ausgeprägten Seitenwangen ist dieses noblechairs Modell eher für schmale bis normal gebaute Gamer geeignet. Breitere Gamer könnten durch die Seitwangen eingeengt werden. Empfehlen würde ich den EPIC Personen für Körpergrößen von +-1,70m bis 1,95m. Mit Fußkissen oder kleinerer Gasfeder würde auch 1,65m passen.

Preislich ist der EPIC von noblechairs das günstigste Modell. Große Preisunterschiede gibt es unter den Modellen jedoch nicht. Alle liegen im ähnlichen Preissegment.

Wenn du mehr Details zur EPIC Serie erfahren möchtest, dann schau dir gerne meinen ausführlichen >EPIC Serie Test< an.

Angebote beim Hersteller noblechairs:
Angebote bei Caseking:
Angebote bei Amazon:
noblechairs modelle epic

noblechairs HERO Serie

Beim HERO wurde auf Gurtlöcher verzichtet, was ihn etwas schlichter und meiner Meinung nach nobler aussehen lässt. Zudem sind die Seitenwangen flacher und weniger einengend – besonders bei der Sitzfläche.

Durch dieses „flachere“ schlichtere Design bietet der HERO mehr Platz und ist somit auch gut für breitere Gamer geeignet. Zusätzlich zu den flacheren Seiten ist der HERO auch noch etwas breiter gebaut. 

Nices Feature: Individuell anpassbare Lordosenstütze. Von vielen anderen Gaming Stühlen kennt man es, dass die Lordose vorgewölbt ist und/oder Lendenkissen zur Unterstützung dabei ist. Beim HERO jedoch lässt sich die Wölbung der Lordosenstütze manuell, individuell anpassen. Durch betätigen eines kleinen Drehrades seitlich der Rückenlehne wölbt sich die Rückenlehne im Lordosen Bereich stärker oder weniger stark.

Mit dem Design und der verstellbaren Lordosenstütze ist der noblechairs HERO mein Favorit unter den noblechairs Stühlen. Empfehlen würde ich ihn für Körpergrößen von +-1,70m bis 2,00m. Für Personen bis 1,75m würde ich ein Fußkissen zum Ausgleich der Sitzhöhe empfehlen.

Angebote beim Hersteller noblechairs:
Angebote bei Caseking:
Angebote bei Amazon:
Noblechairs Stuhl HERO

noblechairs ICON Serie

Rein optisch gesehen ist der ICON aus der noblechairs Reihe der schlichteste. Vom typischen Rennsitz-Look weg, hin zum schlichtem aber elegantem Zockerstuhl. Dieses Design habe ich so bei noch keinem anderen Gaming Stuhl gesehen. Da hat sich noblechairs Mal etwas neues einfallen lassen. 

Dadurch, dass die Seitenwangen an der Rückenlehne minimiert wurden, bietet der ICON mehr Platz für breite Gamer. Gerade im Schulterbereich wird es für manche zu eng, wenn die Seitenwangen stark ausgeprägt sind. Auch bei der Sitzfläche sind die Seitenwangen nur angedeutet und können nicht störend oder einengend werden. Deshalb ist dieser noblechairs Stuhl empfehlenswerter für breitere Gamer, als der EPIC. Beim EPIC sind die Seitenwangen im Schulter und Sitzbereich für einige zu limitierend. 

Durch das Design ist diese noblechairs Serie am passendsten für breiter gebaute Personen. Was natürlich nicht heißt, dass kleinere, schmalere Personen nicht auch gut auf dem ICON sitzen können – ganz im Gegenteil. Empfehlen würde ich den ICON für Körpergrößen von +-1,70m bis 2,00m.

Angebote beim Hersteller noblechairs:
Angebote bei Caseking:
Angebote bei Amazon:
Noblechairs ICON

noblechairs LEGEND Serie

Der noblechairs LEGEND ist das neuste Modell von noblechairs. Er soll die drei vorherigen Serien vereinen: Formgebung der Rückenlehne vom ICON, Gurtlöcher vom EPIC und die Verstellbarkeit vom HERO. Lasst euch von den Gurtlöchern aber nicht beirren. Diese sind normalerweise zur Befestigung eines Lendenkissens gedacht, hier dient es aber nur dem optischen Zweck.

Wie auch beim HERO können wir bei LEGEND die Ausprägung der Lordosenstütze für uns passend einstellen. Ein Lendenkissen ist zwar dabei, aber durch diese Verstellmöglichkeit nicht nötig. Durch die flachen Seitenwangen ist auch dieses Modell für breitere Personen geeignet.

Anders als die anderen noblechairs Serien können wir den LEGEND nicht in Kunstleder bekommen, sondern nur mit dem Hybridmaterial oder Stoff. Da das Hybrid-Kunstleder bessere Eigenschaften mit sich bringt, als das übliche Kunstleder, ist es auch nicht tragisch, dass wir kein Kunstleder bekommen.

Für noch mehr Infos, meine Testergebnisse und Empfehlungen, schaut euch gerne meinen noblechairs LEGEND Test an. Empfehlen würde ich ihn für Personen mit einer Körpergröße von +-1,70m bis 2,00m. Bis 1,75m wäre ein Fußkissen zum Höhenausgleich empfehlenswert.

Angebote beim Hersteller noblechairs:
Angebote bei Caseking:
Angebote bei Amazon:
Noblechairs Serie LEGEND

Welcher noblechairs Stuhl für welche Körpergröße?

Die Frage aller Fragen – welcher Stuhl passt denn jetzt am besten zu mir? Für mich eine der wichtigsten Fragen die vor einem Gaming-Stuhl-Kauf geklärt werden sollte. Denn wenn der Stuhl nicht zu deiner Körpergröße passt, gibt es Abzüge im Bereich Komfort und Ergonomie, die das Zocken später nicht unbedingt unterstützen, sondern eher stören.

EPIC Serie

Aufgrund der stärker ausgeprägten Seitenwangen an der Rückenlehne ist dieses Modell eher für schmale bis etwas breitere Personen gemacht. Bei zu großen oder zu breit gebauten Personen wird es hier zu eng.

Meine Empfehlung: 1,70m bis 1,95m.

HERO Serie

Der HERO ist einiges breiter und die Seitenwangen flacher. Dadurch bietet er von allen Modellen den meisten Platz ist und daher besonders für breite Gamer empfehlenswert.

Meine Empfehlung: 1,70m bis 2,00m.

LEGEND Serie

Der LEGEND ist etwas breiter und die Seitenwangen flacher. Dadurch bietet er von allen Modellen den meisten Platz ist und daher besonders für breite Gamer empfehlenswert.

Meine Empfehlung: 1,70m bis 2,00m.

ICON Serie

Durch die fehlenden Seitenwangen im Schulterbereich finden auch hier große und breite Gamer genügend Platz, ohne Einengungen. Höhentechnisch unterscheiden alle vier Modelle kaum.

Meine Empfehlung: 1,70m bis 2,00m.

Größenempfehlung ICON Serie

Verschiedene Bezüge zur Wahl

Hat man sich für einen noblechairs Stuhl entschieden, bleibt noch die Frage offen, welcher Bezug es denn nun werden soll. Jedes Material hat da so seine Vor/- und Nachteile und persönlicher Geschmack ist hier ebenfalls entscheidend.

Das Diamant-Muster an der Rückenlehne ziert zwar jedes Modell, aber nicht jeden Bezug. Beim Kunstleder und Echtleder Bezug ist das Muster vorhanden, die Black Edition und die TX Edition kommen leider ohne.

Veganes PU-Kunstleder

Kunstleder gilt allgemein als eher weniger atmungsaktiv, wodurch man mehr schwitzen soll. Im Bereich Kunstleder gibt es allerdings noch Abstufungen was die Qualität und damit die Atmungsaktivität und Lebensdauer angeht. Hochwertigere Kunstleder sind nicht so vollgeklatscht mit Weichmachern, die sich mit der Zeit lösen und den Bezug porös machen. 

Noblechairs verwendet hochwertigeres Kunstleder, als so manch anderer Gaming Stuhl Hersteller auf dem Markt. Es ist dick, langlebig und bietet eine hochwertige Optik. Um den Kunstleder-Bezug noch atmungsaktiver zu machen, ist das Leder mit vielen kleinen Löchern versehen. Bei noblechairs lässt es sich auch auf einem Kunstleder bezogenen Stuhl gut und lange sitzen.

Perforiertest Kunstleder

Nobles Echtleder

Echtleder sieht edel aus und fühlt sich zudem noch angenehm an auf der Haut. Wer seinen Echtleder-Stuhl gut pflegt wird lange etwas von ihm haben. Echtleder gilt als sehr atmungsaktiv und bietet somit auch an heißeren Tagen ein optimales Sitzklima. Dafür hat Echtleder aber auch seinen Preis.

Echtleder Bezug

Hybridleder aus der Black Edition

Noblechairs bietet seit 2020 die Black Edition für alle Modelle an. Die Black Edition ist nicht nur komplett schwarz – wie der Name schon verrät – der Bezug ist ein komplett neuer. Er besteht aus einem PU/Vinyl Mix der atmungsaktiv, robust und pflegeleicht ist. Also quasi alles, was auch ein Echtlederbezug bietet – nur um einiges preiswerter. 

Das Hybridleder wird in Deutschland hergestellt. Der Material-Mix ist matt-schwarz und sieht sehr edel und nobel aus. Zudem fühlt er sich auch angenehm „weich“ an.

Hybridleder noblechairs Black Edition

Stoffbezug - noblechairs TX

Noblechairs Modelle mit einem „TX“ in der Bezeichnung sind mit Stoff bezogen. Der Stoffbezug ist schön weich und macht insgesamt einen hochwertigen Eindruck.

Stoff ist ebenfalls atmungsaktiv und empfehle ich immer gerne Personen mit Haustieren Zuhause. Sollte durch scharfe Krallen Mal ein Kratzer entstehen, ist es bei einem Stoffbezug weniger auffällig, als bei empfindlichem Leder.

noblechairs Stoffbezug TX Edition

Verarbeitung & Qualität im Hause noblechiars

In Sachen Qualität und Verabeitung gibt es unter den einzelnen Modellen keine Unterschiede. Bei allen konnte ich keine Mängel oder Verarbeitungsfehler feststellen. Alle Nähte verlaufen gerade und sauber, der Bezug ist ohne Falten und Knicke gespannt und auch das typische Diamant-Muster an der Rückenlehne ist sauber genäht worden.

Verarbeitung und Qualität von noblechairs Stühlen

Sitzkomfort und Polster überzeugend?

Von der Polterhärte muss man sagen, dass die noblechairs Stühle eher zu den härter gepolsterten Gaming Stühlen gehören. Je nach Körpergewicht ist das Empfinden hier natürlich anders, denn mit meinen 52kg drücke ich das Polster nicht so stark ein, wodurch das Sitzgefühl für mich härter ist. Zu hart ist das Polster jetzt auch nicht, aber wer sich ein Sessel-Feeling wünscht, hier ist eher nicht an der richtigen Adresse. Vergleichbar ist die Polsterhärte mit der der Secretlab Stühle.

Den Sitzkomfort im allgemeinen finde ich bei der noblechairs Reihe gut und auch die Funktionen lassen sich alle problemlos einstellen und anpassen. Durch die Knie-Wippmechanik ist ein angenehmes und leichtes Wippen möglich.

Zubehör Empfehlungen

Zubehör, welches ich sehr gerne zu den noblechairs Modellen EPIC und ICON empfehle – ist das Kissenset mit Memory-Foam! Ich bin ein Fan von Memory-Foam, es schmiegt sich einfach so schön den Körper an und unterstützt den Rücken ungemein. Beim Kissen-Set geht es mir hauptsächlich um das Lendenkissen. Kein Lendenkissen hat mir bisher so gut gefallen, wie dieses. Es ist nicht zu groß wie so manch anderes Lendenkissen und der Stoffbezug ist super weich. 

Beim HERO und LEGEND ist das Lendenkissen jedoch überflüssig, da sich die Lordosenstütze individuell einstellen lässt. Auf den anderen beiden Modellen sitze ich jedoch am liebsten mit dem Lordosenkissen aus Memory-Foam. Das Kissenset kostet so um die 60€ und ist schwarz mit einem weißem noblechairs-Schriftzug darauf.

Memory-Foam Kissenset beim Hersteller noblechairs:
Memory-Foam Kissenset bei Caseking:
Memory-Foam Kissenset bei Amazon:
Memory Foam Nacken/- und Lendenkissen

Ein weiteres Zubehör, welches ich als nützlich erachte, ist die kürzere Gasfeder für kleine Personen. Mit meinen 1,67m komme ich gerade noch so mit meiner Verse auf den Boden. Höher dürften die Stühle für mich nicht sein, niedriger wäre jedoch noch ein bisschen angenehmer. Da ich unter meinem Schreibtisch eine kleine Fußablage habe, brauche ich die kleinere Gasfeder nicht. Wenn ich diese Ablage aber nicht hätte, würde ich mir die kürzere Gasfeder dazu holen. Die Gasfeder kostet etwa 30€ und kann bei allen drei noblechairs Modellen verbaut werden.

Weiteres noblechairs Zubehör

Abgesehen von meinen persönlichen Empfehlungen gibt es noch weiteres Zubehör. Statt dem Memory-Foam Kissenset gibt es auch ein Standard Kissensets zu kaufen, welches mit Schaumstoff gefüllt und ebenfalls mit Stoff bezogen ist. Dieses Set kostet dann etwa 30€. 

Da die Bezeichnungen „Ehrenmann“ oder „Ehrenfrau“ so beliebt geworden sind, gibt es auch ein Nackenkissen mit der Aufschrift „Ehrenmann“ bei noblechairs zu kaufen. Dieses kostet etwa 20€. 

Zudem gibt es auch noch eine neigbare Fußstütze mit Echtleder/- oder Kunstleder Bezug zu kaufen. Für Personen die viel an Konsolen zocken, ist diese Stützte bestimmt praktisch.

Wer mag kann auch ein Pflegeset für Kunst/- und Echtleder bekommen. Dazu gehört ein Reinigungsgel, Pflegegel, Polierschwamm und zwei Mikrofastertücher.

noblechairs Emblem

Mein Fazit zur Marke noblechairs

Insgesamt gibt es wenig zu meckern aus meinem noblechairs Test. Die Stühle können von der Qualität und dem Sitzkomfort überzeugen und bieten dazu einige Funktionen, wie der Knie-Wippmechanik, den 4D-Armlehen und der verstellbaren Lordosenstütze beim HERO und LEGEND.

Beim Kauf sollte man darauf achten, welches der Modelle am besten zur eigenen Körpergröße passt und auch, dass hier kein Sessel-Feeling geboten wird, sondern die Stühle eher härter gepolstert sind. 

Da ich überzeugt vom neuen Hybridmaterial bin, würde ich persönlich am ehesten die Black Edition empfehlen. Das Bezugsmaterial bietet vieles, was auch Echtleder auch bietet, ist dafür aber deutlich preiswerter. Zudem gefällt mir die Optik sehr gut.

Mein Fazit zum noblechairs Test
Lea Grewe
Lea Grewe

Willkommen auf meiner Seite! Ich bin TÜV-zertifizierte Ergonomie-Beauftragte, beschäftige mich seit 2018 mit Gaming-Stühlen und schreibe unabhängige, ehrliche Testberichte. Meine Meinung ist nicht gekauft und die Stühle die ihr hier findet, habe ich wirklich besessen und getestet - kein Fake. Solltet ihr Fragen haben, schreibt mir immer gerne: lea@stuhlio.de. Finanziert wird dieses Projekt durch Affiliate-Links. Mehr dazu: Über mich

Schreibe einen Kommentar